Grußworte

Liebe Gäste dieser kulinarisch-sozialen Webseite,

Mammalade. Was für ein Wort! Und – in Verbindung mit dem Namen „Karla“ - was für ein Versprechen! Nahrung, Schutz und Geborgenheit, wie sie nur die nährende Brust (Mamma) einer Mama bieten kann, für die einen; kulinarische Verführung für die anderen, zu denen auch ich mich zähle. Fruchtaufstrich aus bestem, vor dem Verfaulen bewahrten Obst, verarbeitet von fleißigen Einköcherinnen – ich liebe dieses Wort! - mit großem Herz. Der Verkaufserlös kommt wohnungs-, aber nicht namenlosen Karlas zu Gute. Mehr Chance auf Würde für Karla dank Mammalade!

Ja, das ist mal wieder eine dieser einfachen wie genialen Projektideen der Ottobrunner Mitmenschlichkeitsaktivistin und Bürgermedaillenträgerin Helene Nestler. Die Namen, die sie dafür oft findet, prägen sich sofort ein: „Klawotte“ zum Beispiel, das erfolgreiche Sozialkaufhaus, „Weihnachten in der Schachtel“ oder eben „Mammalade für Karla“.

Als Bürgermeister der Sitzgemeinde des Vereins und des Wohnortes von Helene Nestler freue ich mich sehr, dass auch ihr jüngstes Projekt innerhalb und außerhalb unserer Gemeinde so erfolgreich ist. Ihr und allen, die beim Beschaffen und Einkochen des Obstes helfen sowie den Geschäften, die das Obst spenden und/oder den Fruchtaufstrich zum Kauf anbieten, nicht zuletzt aber auch den gedankenvoll einkaufenden Kunden möchte ich herzlich danken und gratulieren. Sie alle sind Teil eines wahrhaft menschen- und lebensfreundlichen Unternehmens, dem ich weiterhin gutes Gelingen und Gottes Segen wünsche!

Herzlichst,

Ihr

Thomas Loderer

Bürgermeister der Gemeinde Ottobrunn

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Einsicht, dass Ethik nicht weh tut, hat durch Helene Nestler und ihre „Mammalade“ einen neuen Höhepunkt erreicht. Frauen und Kindern in Not helfen, indem man die köstlichen Fruchtaufstriche von Mammalade futtert, ist ja wohl der Gipfel der Leichtigkeit des Seins. Solchermaßen süß gekräftigt kann Mann und Frau dann noch viel mehr tun - und anpacken, wo Hilfe nötig ist. Mammalade macht stark für andere!

Ihre

Susanne Breit-Keßler

Regionalbischöfin
Bis 2019: Ständige Vertreterin des Landesbischofs und
Oberkirchenrätin im Kirchenkreis München und Oberbayern
Regionalbischöfin 

 

Ab 2020: Vorsitzende des Bayerischen Ethikrates

Aktuelles

5 Jahre Mammalade für Karla e.V.

Es war bitterkalt. Draußen hatte es 10 Grad minus, als wir vor 5 Jahren in der Corneliuskirche in Neubiberg mit einem wunderbaren Gottesdienst die Geburtsstunde der Mammalade für Karla begingen.

Weihnachten in der Karla / Packaktion

Am 11.12 haben zahlreiche Helfer*innen insgesamt 112 Weihnachtspakete für kleine und große Bewohner*innen in der Karla gepackt, verpackt und verhübscht. Es waren wirklich wunderschöne Packerl, der Inhalt war sehr ansprechend und liebevoll ausgesucht…

Helene Nestler ist eine mima Heldin

Im Oktober 2021 kam das Team vom ZDF Mittagsmagazin zu Besuch nach München, um Helene Nestler als mima Heldin zu ehren. Die Idee und Organisation übernahm Maria Weiß und Helene war wirklich überrascht. Den Beitrag vom ZDF finden alle Interessierten…

Wir bitten um Spenden für Weihnachten in der Karla

Weihnachten in der Karla - Obdachlos sein in einer Zeit, in der alle zusammenrücken, ist besonders hart. Wir wollen Hoffnung geben und Mut machen. Wir wollen zeigen, dass wir an die Frauen und Kinder denken, die in dieser Zeit oft keinen Grund mehr…